Die Preise müssen runter Ffm
176 subscribers
19 photos
5 files
6 links
Infos und Aktionen gegen Preiserhöhungen in Frankfurt/Main
Download Telegram
Heute gehen wir als Frankfurter Bündnis gegen Preiserhöhungen endlich online!
Benutzt gerne unsere Sharepics, um für unsere Kanäle auf den verschiedenen Social-Media Plattformen schon etwas Werbung zu machen.
Weitere Infos gibts hier bald in Kürze!
Morgen gibt es auch eine Kundgebung in Darmstadt gegen die Preisexplosion, auf die wir euch gerne hinweisen möchten.
Forwarded from IL Darmstadt
Scheiße teuer! Protest gegen die Preisexplosion

Mittwoch, 31. August, 18 Uhr, Ludwigsplatz Darmstadt

Seit Monaten steigen die Preise für Energie, Nahrungsmittel, Wohnen & Mobilität. Aber wer soll das alles noch bezahlen? Wir jedenfalls können und wollen das nicht mehr: Die Preise müssen runter!

Und nun sollen wir mit der Gasumlage auch noch die Profite der Energiekonzerne zahlen, sollen im Winter die Heizung runter drehen und nur noch kalt duschen?!

Wir sagen nein zu dieser Verarmungspolitik! Nicht auf unserem Rücken! Der Ausbau der Erneuerbaren wurde verschleppt - diese Krise zahlen wir nicht.

Kommt zu den Scheiße teuer! Protesten
'Ebbe langts!' Ist gestern online gegangen. Wir freuen uns sehr, dass die Frankfurter Plattform, bei der wir als 'Preise Runter Frankfurt' dabei sind, am Start ist und in den kommenden Wochen und Monaten Aktionen zur Inflations- und Krisenpolitik auf die Beine stellen und bündeln wird. Los gehts am kommenden Freitag mit einer Kundgebung um 17 Uhr an der U-Bahn Leipziger Straße, denn wir werden die Kosten der Krise nicht tragen!
Wir als Preise Runter FFm sind ein Projekt, das in der nächsten Zeit mit einer konkreten Idee arbeiten wird - nämlich der Mobilisierung und Organisation der Menschen in den jeweiligen Vierteln der Stadt zum Thema Inflation und Preissteigerungen. Perspektivisch wollen wir Preise Runter Ffm auch als Label aufbauen, das verschiedene Leute zu diesem Zweck nutzen können. Für Aktionen darüber hinaus beteiligen wir uns an 'Ebbe langts' als Klammer für die Arbeit zur Krisenpolitik in Frankfurt.
Ebbe langts findet ihr auf Twitter unter twitter.com/Ebbelangtsffm und schon bald auch unter ebbelangts.org .
Als Preise Runter Frankfurt sind wir auch Teil der größeren Plattform Ebbe Langts (www.ebbelangts.org).
Wenn ihr Lust habt, euch an der Plattform #ebbelangts zu beteiligen, dann könnt ihr heute um 17:00 Uhr zum ersten offenen Treffen vor die ADA Kantine kommen.
Oder ihr meldet euch per mail bei der Plattform unter ebbelangtsffm@riseup.net.

https://twitter.com/Ebbelangtsffm/
Am Samstag (1.10) organisiert die Plattform 'Ebbe langts!' eine Demo anlässlich des Beginns der Gasumlage.
Los gehts um 15 Uhr am Merianplatz.

Kommt dort doch mal vorbei uns sagt am besten noch euren Freund*innen und Bekannten bescheid!
Kommt alle mit uns am 22.10. zur Demo zum solidarischen Herbst.
Wir werden die Kosten dieser Krise nicht tragen!
Es kann nicht sein, dass wir für die Krise zahlen und andere daraus Gewinne ziehen.

Dafür werden wir nächste Woche auf der Straße laut sein, schließ dich dem Ebbe langts - Block an !
🔥

#ebbelangts #genugistgenug