🚲 Climatical Mass 🚲
122 subscribers
13 photos
8 links
Hör' auf Spahn: Fahrrad fahr'n!
Download Telegram
to view and join the conversation
Anlässlich des #GlobalClimateActionDay am Fr, den 29.11. bildet sich ein mobiles Klimapaket um 18 Uhr an der Moorweide.

Pünktlich zur #CriticalMass wollen wir gegen 19 Uhr an der Staatsbibliothek ankommen.
Ab 11 Uhr werden die Lastenräder gebraucht...
Zur Hamburger Klimawahl wollen wir auch unseren Beitrag erradeln und laden herzlich dazu ein, am Freitag, den 21. Februar im Anschluss an die #HamburgWähltKlima - Demo um bereits 18 Uhr am bewährten Treffpunkt, der Moorweide, die Radbeine zu schwingen.
Die erste Wahl muss die weitere Landgewinnung für den Rad- und Fußgängerverkehr sein. Deshalb fahrt es mit uns auf die Chausseen dieser Stadt: "Vote For Velo!"

👉 Climatical Mass / 21.02.20 / 18h / Moorweide 👈

#moin2102 #voteforvelo #gretathancars
Einmal flott unterschreiben, bitte:

Junge Leute fordern die Einberufung eines bundesweiten losbasierten Bürger*innenrates zur Klima- und Umweltpolitik und dafür haben sie eine Petition beim Bundestag eingereicht. https://petition.klima-mitbestimmung.jetzt/

Ein Erklärvideo zum Thema (100 Sekunden): https://www.youtube.com/watch?v=bERzQz1WFIc&feature=emb_title
Hier gibt es Klimaschutz zum anfassen UND unterschreiben!
@Architects4F
haben noch drei Tage, um genügend Unterschriften zu sammeln. Wir sind dabei, Ihr auch? http://bit.ly/bauwendejetzt
nur noch 6000 Unterschriften fehlen// Bis 8.1.21, 23:59h könnt ihr für eine nachhaltige http://bit.ly/bauwendejetzt
unterschreiben!
#rettelebensmittel #rettelebensmittel #rettelebensmittel


Hallo liebe foodsharing-community, 💚

Wir sind viele - das wollen wir zeigen!
Am Tag der Lebensmittelverschwendung am 2.5.2021 gehen wir vor die Tür und malen, was das Zeug hält. 🎨🎨🎨🎨🎨🎨

Für jeden einzelnen von uns bedeutet das nur eine kleine Aktion, in der Masse kann sie jedoch richtig Wirkung entfalten. 👫👬👭👫👬👭👫👬👭👫👬👭

Die Idee 💡
Jeder von uns geht am 2.5.2021 vor seine Haustür und malt an Anfang, Mitte und Ende seiner Straße eine kleine Botschaft und den Hashtag #rettelebensmittel auf die Straße/Gehweg. Ist deine Straße schon verschönert, geh einmal um die nächste Ecke.
Wenn du mehr willst, suche dir belebte Plätze, Einkaufsstraßen, einen Supermarkt, oder Plätze/Arbeitswege zu politisch relevanten Institutionen.

Mach ein Foto/Kurzvideo deiner Kunstwerke und teile sie in deinen Kanälen: Instagram, Facebook, Twitter, Pinterest, TikTok, Whatsapp, Telegram etc.
Wenn du deine Aufnahmen auch den zentralen Foodsharing-Kanälen bereitstellen möchtest, lade sie hier hoch [Link folgt hier].
Aus den hochgeladenen Bildern kann nun jeder Bezirk und unsere zentrale Social Media AG ihre Kanäle fluten.

Der Inhalt 📚
Damit wir alle an einem Strang ziehen, haben wir uns für den Main-Hashtag #rettelebensmittel entschieden. 🍌 🧀🍕🍒🌮🍇🍔🌽🧀🍖🍈🍗
Deine Botschaft kannst du selbst gestalten. Hier einige Vorschläge:

1/3 aller Lebensmittel landet im Müll
MHD = Meist haltbar danach
MHD = kein Wegwerfdatum
18 Mio. T unnützer Müll im Jahr
Foodsharing =
Fairteilen statt verderben
Fairteilen statt verschwenden
Wegwerfstopp für Supermärkte
Genug Essen für alle
Datenbasis zur Lebensmittelverschwendung schaffen
Halbierung der Lebensmittelverschwendung bis 2030
Reduktion der Lebensmittelverschwendung per Gesetz
Ernährungsbildung in Lehrpläne
Wir werfen in Deutschland pro Jahr 230 000 Rinder in den Müll
12 000 000 Tonnen Essen wirft Deutschland im Jahr weg

Lasst uns gemeinsam Buzz 🍾 🎉 🍾 erzeugen, um das Thema Wertschätzung von Lebensmittel in die Köpfe unserer Mitmenschen zu bringen! 🤕🤕🤕

Das bitte nicht
Bitte gefährde keine Kooperationen durch unüberlegte Posts.
Bitte male nicht IN Institutionen/an gesperrten Bereichen und respektiere das Hausrecht.
Die Straßenkreide MUSS abwaschbar sein. 🌊🌊🌊🌊 Bitte keine permanent-Farbe nutzen.

----------------------
Was wir uns dann noch wünschen: Ein Video Making of. Wer hat Lust zu schneiden? 🎦🎦🎦
UPDATE: ANGEMELDETE UND CORONACONFORME FAHRRADDEMO, Samstag 1. Mai

"Corona geht vorbei, Kultur will never die, gebt den Impfstoff für alle frei!“
Tenor: Während der Pandemie werden Kultur, Kulturschaffende und Beteiligte sowie Kulturstätten zu Gunsten der Kapitalwirtschaft geopfert. Mit fehlendem Kurs und einer scheiternden Impfstrategie, befinden wir uns ohne Perspektive in einem Lockdown der Wirtschaftsmächte.
Wir fordern umfangreiche und ganzheitliche Unterstützung für Kultur und Kulturschaffende.
Die Pandemie kann nur solidarisch und gerecht gelöst werden. Es muss genug Impfstoff für alle Menschen, die sich impfen lassen wollen, geben. Ärmere und global benachteiligte Länder müssen von den Industriestaaten mitgetragen werden, denn eine Pandemie kennt keinen Unterschied zwischen Arm und Reich! Eine Pandemie kann nicht mit Kapitalismus gelöst werden.

Mehr Infos über direkte Nachricht an @SmallfieldT , da maximal 75 Menschen zugelassen sind.
foodsharing
@FoodsharingDE
Heute ist es soweit: Der Tag gegen #Lebensmittelverschwendung ist da und wir wollen alle zusammen auf das Thema aufmerksam machen. Schnapp dir also Straßenmalkreide und bringe deine politischen Forderungen erst auf die Straße und dann ins Internet! #RetteLebensmittel