Marc Bernhard MdB
1K members
387 photos
12 videos
4 files
467 links
Deutschland vor dem endgültigen Ausverkauf retten, das ist das was mich täglich antreibt! Ich freue mich auf Eure Unterstützung!

Marc Bernhard, Sprecher Landesgruppe Baden-Württemberg der AfD-Bundestagsfraktion

https://www.marcbernhard.de/uebermich/
Download Telegram
to view and join the conversation
+++ Die Merkel-Regierung hat es mal wieder vergeigt! +++

Heute spreche ich im Bundestag zum Entwurf für ein Gebäude-Elektromobilitätsinfrastruktur-Gesetz, kurz GEIG.

Damit soll der Ausbau von Ladeinfrastruktur in Gebäuden für die 10 Millionen Elektroautos beschleunigt werden, die die Planwirtschaftskommission namens Bundesregierung bis 2030 vorgegeben hat.

Dass hierbei die technischen und energetischen Unmöglichkeiten einfach ignoriert wurden, belegt erneut mit welchem ideologischen Starrsinn die Merkel-Regierung die Elektromobilität weiterhin erzwingen will!

https://www.facebook.com/MarcBernhardAfD/
+++ CO2-Abzocke
- Die Steuer auf das Leben +++

Mein Gastbeitrag bei unzensuriert.de

Luft zum Atmen besteuern?

Deutschland ist ausgemerkelt: Wirtschaftlich, politisch und in weiten Teilen auch gesellschaftlich. Altersarmut, Wohnungsnot, Bildungsmisere, offene Grenzen, Demokratiemangel und eine dramatische Wirtschaftskrise. Was lag als Ablenkung näher, als mit deutschem Geld das Weltklima zu retten? Die Weltmeister der Hypermoral machten den volkstümlichen „running Gag“ „Die Luft zum Atmen würde auch noch besteuert“ über Umwege quasi zur Lebensrealität. Da halfen auch Einwände des wissenschaftlichen Dienstes des Bundestages nichts „Die Regierung hat kein Steuer-Erfindungsrecht“, so das Gutachten.

Die Berufs-Ideologen der Altparteien ließen sich aber nicht beirren und so wird CO2 ab 01.01.2021 besteuert. Das Gesetz war noch gar nicht im Bundesanzeiger veröffentlicht, da wurde die unendliche Preisspirale schon nach oben getrieben: 65 Euro pro Tonne pro Jahr, so die Vorgabe bis 2026. Je nach Körpergewicht, Körpermasse und Aktivität atmet ein Mensch bis zu 2.04 Tonnen CO2 pro Jahr aus. Angela Merkel verlangte bereits 2011 „Wir brauchen einen Pfad, wie wir weltweit auf zwei Tonnen Treibhausgas pro Kopf und Jahr und Einwohner kommen“. Noch Fragen?

[mehr im Link]

https://www.unzensuriert.at/content/122970-klima-rettung-auf-kosten-der-deutschen-nun-wird-auch-noch-atemluft-besteuert/
Umweltministerin Schulze im Kreuzverhör der AfD-Fraktion

https://youtu.be/RfmhW7hsDqI

t.me/MarcBernhard
+++ Salami-Taktik zur Impflicht vorerst gestoppt – AfD wirkt! +++

Scheibchenweise erfolgte über die letzten Monate wiederholt der Vorstoß zu einer Corona-Impflicht. Entweder explizit (der Ethikrat sollte sich damit beschäftigen), dann wiederum nur für bestimmte Risiko- oder Berufsgruppen (Söder-Variante), oder zuletzt auch die implizite Impfflicht (Merkel-Variante). Die letzte Variante, die implizite Impflicht, ist die hinterhältigste Variante des Obrigkeitswahns: Sie suggeriert im Hauptsatz eine individuelle Entscheidungshoheit, erklärt aber im Nebensatz mit aller Präpotenz der Macht, dass der Einzelne seine Freiheit selbst aufgebe, wenn er der sogenannten „Impfempfehlung“ der Obrigkeit nicht Folge. Selbst schuld also, so Angela Merkel: „ Muss man vielleicht Unterschiede machen und sagen, wer das nicht möchte, kann auch bestimmte Dinge nicht machen". Diese Art der autoritären Volkspädagogik heißt umgangssprachlich auch „wer nicht hören will, muss fühlen“.

Die Parlamentarische Versammlung des Europarates hat sich in seiner letzten Sitzungswoche ebenso mit dem Thema Impfen beschäftigt und die Resolution 2361 (2021) – Covid-19 vaccines: ethical, legal and practical considerations – mit einer 2/3 Mehrheit der Versammlung angenommen.
Der Initiative meines Delegations-Kollegen im Europarat, Ulrich Oehme, ist es zu verdanken, dass auf unseren Antrag hin eine klare Passage zur Freiwilligkeit und dem Verbot der Diskriminierung von Nichtgeimpften und Impfunwilligen Einzug in die Resolution fand. Die nationalen Regierungen sind nun explizit dazu angehalten, proaktiv ihre Bürger darüber zu informieren, dass die Impfung nicht verpflichtend ist und dass weder politischen, sozialen oder anderweitigen Druck geben soll, der zu einer Impfpflicht führt (7.3.1. der Resolution).
Es ist sind viele dicke Bretter zu bohren, aber die AfD wirkt!

https://pace.coe.int/pdf/2e0ee40b5d6c4e2e5df5467478961f7561e651733326667a8259ffe25682ae848428feba12/resolution%202361.pdf
+++ Eingefrorene Windräder nach Kälteeinbruch in Texas - fast 4 Millionen Haushalte ohne Strom! +++

In den USA sorgten Schnee und Eis für Chaos, sieben Bundesstaaten haben den Notstand ausgerufen. Texas ist besonders hart von Blackouts betroffen: Fast vier Millionen Haushalte sind ohne Strom. Es sind sogar einige Tote zu beklagen. Wie konnte es zu den großflächigen Stromausfällen kommen? In den USA wird nun erneut über die Windenergie gestritten, die in Texas in vergangenen Jahren wie in Deutschland massiv ausgebaut und subventioniert wurde. Unzählige Windräder standen still - fast alle eingefroren und von Schnee und Eis blockiert. Wie „Tichys Einblick“ berichtete, konstatierte die Vorsitzende der Aufsichtsbehörde für öffentliche Versorgungsunternehmen, DeAnn Walker: »Meines Wissens sind die Windturbinen alle eingefroren.« ...

[mehr auf t.me/MarcBernhard]
....

Selbst das Wall Street Journal sparte nicht mit Kritik an den „erneuerbaren Energien“ und einer völlig verfehlten, ökosozialistischen Klimarettungspolitik, die auch in den USA die Stromversorgung gefährdet: »Schuld daran ist ein perfekter Sturm aus schlechter Regierungspolitik, Timing und Wetter. Kohle und Atomkraft sind die zuverlässigsten Energiequellen.« Und stellt fest: „Hierin liegt das Paradoxon der linken Klima-Agenda: Je weniger wir fossile Brennstoffe nutzen, desto mehr brauchen wir sie“. Das Stromnetz sei „aufgrund der zunehmenden Abhängigkeit von Wind und Sonne, die nicht 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche Strom liefern können, weniger zuverlässig“.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es auch hier bei uns zu großflächigen Stromausfällen kommen wird. Ich erinnere an den Beinahe-Blackout am 8. Januar, an dem große Teile Europas nur knapp vorbeigeschrammt sind. Durch den völlig verantwortungslosen weiteren Ausbau „erneuerbarer Energien“ setzt die Merkel-Regierung unsere Energieversorgung endgültig aufs Spiel. Davor warnt die AfD schon lange. Der anfällige und instabile Wind- und Solarstrom ist nicht grundlastfähig. Man kann nicht den Atom- und Kohleausstieg erzwingen, ohne sicheren Ersatz parat zu haben. Noch mehr Flatterstrom erhöht auch hierzulande deutlich das Risiko großflächiger Blackouts. Die ideologiegetriebene Klimapolitik der Bundesregierung hat vor allem einen Effekt: Die höchsten Stromkosten der Welt, massenhaft Arbeitsplatzverlust, Abwanderung der Industrie sowie Blackout-Gefahr. Deshalb hat die AfD-Bundestagsfraktion zahlreiche Anträge eingebracht, um die verkorkste „Energiewende“ rückgängig zu machen!

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/usa-winter-stromausfall-windkraft/

https://www.wsj.com/articles/a-deep-green-freeze-11613411002
+++ Ideologiegetriebene Elektromobilitätswende: Städte sperren Tiefgaragen für Elektroautos wegen Brandgefahr! +++

Der von der Merkel-Regierung forcierte Strukturbruch zur Erzwingung der Elektromobilität ist nicht nur die Hauptursache für die sich dramatisch verschärfende Krise unserer Automobilindustrie: Jeder zweite Arbeitsplatz fällt laut regierungseigenem Beratergremium weg, BMW und Daimler produzieren ihre Motoren bekanntlich künftig in England und China! Auch werden aus ideologischem Starrsinn die technischen und energetischen Unmöglichkeiten einfach ignoriert. Es ist völlig unklar ist, wo in Zukunft die Unmengen an Strom für die Elektro-Auto-Utopie der Regierung herkommen sollen, wenn diese gleichzeitig auch noch alle Kohle- und Kernkraftwerke abschalten will. #bernhard

...

[mehr auf t.me/MarcBernhard]
...

In meiner letzten Bundestagsrede zum geplanten Ausbau der Lade­infra­struktur für Elektro­fahrzeuge, habe ich zudem darauf hingewiesen, dass Elektroautos sich so gut wie nicht löschen lassen. Daher geht die Feuerwehr dazu über, diese brennenden Autos komplett in Wassercontainer zu versenken. Eine solche Lösung ist in Tiefgaragen ganz offensichtlich nicht umsetzbar. In der Folge besteht natürlich eine akute Brandgefahr für das ganze Gebäude. Es zeugt von völliger Verantwortungslosigkeit der Regierung, dass sogar desbezügliche Nachbesserungsempfehlungen des Bundesrates nicht nachgekommen wurde!

Es kam, wie es kommen musste: Mehrere Betreiber von Tiefgaragen haben Elektroautos nun die Einfahrt verboten, eben weil Elektro- und Hybridfahrzeuge nur schwer zu löschen sind, wenn sie brennen. In Kulmbach dürfen sie nicht mehr in die Parkgarage und es wird derzeit diskutiert, dieses Verbot auch auf andere Parkhäuser der Stadt auszuweiten. Auch die Stadt Leonberg verbannte Elektroautos aus dem Parkhaus in ihrer Altstadt. „Aus brandschutzrechtlichen Gründen ist momentan die Zufahrt ins Parkhaus Altstadt für E- und Hybridfahrzeuge nicht gestattet“.

Die ideologisch-planwirtschaftlich durchgezogene Mobilitätswende wird wie die Energiewende zu einem einzigen Fiasko für unser Land! Wohin die Reise geht, zeigt auch die folgende Nachricht: „Karlsruhes erste Fahrrad-Professorin Angela Francke möchte zeigen, dass das Fahrrad ein Verkehrsmittel der Zukunft ist“, so titelt die BNN. Sieben solcher Professuren werden ab diesem Wintersemester vom Bundesverkehrsministerium gefördert! Die ökosozialistischen Ideologen werden nicht Ruhe geben, bis Deutschland auf Entwicklungsland-Niveau ist. Gegen diesen Irrsinn hilft nur die AfD!

https://www.focus.de/auto/ratgeber/sicherheit/wegen-brandgefahr-erste-stadt-sperrt-tiefgarage-fuer-elektroautos_id_12982445.html

https://bnn.de/karlsruhe/karlsruhe-stadt/angela-francke-karlsruhes-erste-fahrrad-professorin-moechte-zeigen-dass-das-fahrrad-ein-verkehrsmittel-der-zukunft-ist
BMW und Daimler haben angekündigt ihre Motoren-Produktion nach England bzw. China zu verlagern, viele andere werden folgen. Diese Arbeitsplätze gehen für uns unwiederbringlich verloren.

https://youtu.be/yaV9ZGOuRws
+++ Stromnetzbetreiber wollen Strom an privaten Lade-Säulen für E-Autos rationieren! +++

Die Merkel-Regierung will, dass bis 2030 10 Mio. Elektroautos auf Deutschlands Straßen fahren. Mögliche Versorgungs-Probleme im Zusammenhang mit der E-Mobilität wird lieber der Mantel des Schweigens gehängt: Laut aktueller Berichterstattung des „Focus“ überlegen Stromnetzbetreiber aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Tschechien den Ladestrom an privaten Ladestationen für Elektroautos schon ab diesem Jahr zu beschränken. Dies soll verhindern, dass es in Spitzenzeiten zu einer Überlastung der Verteilernetze kommt. Die Stromzufuhr soll gedrosselt werden, der Strom somit „rationiert“ werden!.Die Ladezeiten an der hauseigenen Steckdose verlängern sich dann deutlich! #Bernhard

....

t.me/MarcBernhard
....

„Wir haben das Problem, dass wir nicht zu jedem Zeitpunkt jede Leistung zur Verfügung stellen können. Unsere Netze kommen ins Schwitzen, wenn gleich mehrere Elektroautos in einem Wohngebiet mit 11 oder gar 22 kW laden“, so Strommanager Reinhard Nenning, Leiter des Arbeitskreises Verteilernetze beim Verband Österreichs Energie in Wien. Eine spontane längere Fahrt eines „Vielfahrers“ wird so schnell zum unkalkulierbaren Risiko, solange nicht in jedem Ort eine ausreichende Zahl von Schnellladesäulen für den „Notfall“ parat steht.

Verschärft wird die Problematik zudem durch die verkorkste Energiewende der Regierung, denn der instabile Wind- und Solarstrom ist nicht grundlastfähig! Man kann nicht den Atom- und Kohleausstieg erzwingen, ohne sicheren Ersatz parat zu haben. Noch mehr Flatterstrom erhöht deutlich das Risiko von Blackouts!

Die von der Regierung politisch erzwungene Elektromobilitäts-Wende ist nicht nur die Hauptursache für die sich immer weiter verschärfende Krise der deutschen Automobilindustrie, auch die Elektroautos sind bei weitem nicht so umweltfreundlich, wie uns immer vorgegaukelt wird. Ganz im Gegenteil: Arbeitsplatzvernichtung, massive Umweltschäden (Stichwort Lithium- und Kobaltgewinnung), Kinderarbeit bei der Rohstoffgewinnung, Produktionsverlagerungen ins Ausland am Ende natürlich drastische Wohlstandsverluste: all das ist den linksgrünen Klimaideologen im Bundestag egal! Gegen diese verantwortungslose Politik hilft nur die AfD!


https://m.focus.de/auto/elektroauto/drohende-ueberlastung-der-stromnetze-ab-2021-koennte-strom-fuer-elektroautos-rationiert-werden_id_11388030.html

Hören Sie zu diesem Thema auch noch einmal meine Befragung der Umweltministerin Svenja Schulze im Bundestag:
https://www.youtube.com/watch?v=yaV9ZGOuRws
+++ Zu hohe Strompreise vertreiben High-Tech-Unternehmen aus Deutschland +++

Dank der verkorksten Energiewende der Merkel-Regierung ist Deutschland als Wirtschaftsstandort in Gefahr, da Unternehmen aus der Chemie- und Pharmabranche, der Aluminium- und Stahlherstellung und der Baustoffindustrie aufgrund der hohen Strompreise über Abwanderung nachdenken. Doch nicht allein klassische Industriebetriebe leiden unter den exorbitanten Strompreisen, auch die Hightechbranche Halbleiter-Fertigung ist betroffen, wie das „Handelsblatt“ berichtet: Der Münchener Chipzulieferer Siltronic steht jetzt vor dem Verkauf nach Asien. Siltronic-Chef Christoph von Plotho macht unter anderem die hohen Energiekosten in Deutschland dafür verantwortlich. Ein Grund dafür ist die EEG-Umlage, mit der über den Strompreis der Ausbau der erneuerbaren Energien finanziert wird. Dazu kommen weitere Umlagen und Abgaben, wie etwa Entgelte für die Nutzung der Stromnetze.
[mehr hier]
t.me/MarcBernhard
[....]
Und Siltronic ist mitnichten ein Einzelfall. Die Stromkosten inklusive Abgaben seien international nicht wettbewerbsfähig, warnt auch Deutschlands größter Chiphersteller Infineon. „Die Wettbewerbsfähigkeit und Planungssicherheit der Strompreise sowie eine sichere und schwankungsfreie Stromversorgung bleiben wichtige Themen, gerade auch angesichts der Diskussion um den Erhalt und Ausbau von Halbleiter-Produktionskapazitäten in Deutschland und Europa“, kritisiert laut Berichterstattung des Handelsblattes eine Infineon-Sprecherin. Eine desaströse Entwicklung, vor der die AfD schon lange warnt! Die wirtschafts- und arbeitsplatzfeindliche Energie- und Klimapolitik der Regierung muss endlich gestoppt werden. Die Energiepreise müssen wieder auf ein wettbewerbsfähiges Niveau gebracht werden, um den Wirtschaftsstandortfaktor Deutschland international konkurrenzfähig zu machen. Deshalb sind alle die Wirtschaft und die Bürger belastenden Klimamaßnahmen sofort abzuschaffen! #bernhard



https://www.handelsblatt.com/technik/it-internet/chipbranche-hohe-strompreise-vertreiben-hightech-unternehmen-aus-deutschland/26940892.html