Marc Bernhard MdB
577 members
163 photos
6 videos
4 files
205 links
Deutschland vor dem endgültigen Ausverkauf retten, das ist das was mich täglich antreibt! Ich freue mich auf Eure Unterstützung!

Marc Bernhard, Sprecher Landesgruppe Baden-Württemberg der AfD-Bundestagsfraktion

https://www.marcbernhard.de/ueber-mich/
Download Telegram
to view and join the conversation
Wir haben heute in Stuttgart gemeinsam für die Freiheit der Bürger demonstriert!

Vielen Dank an die vielen Beteiligten: die zahlreichen Besucher und Teilnehmer, die Sicherheit, die Polizei, die Landesgeschäftsstelle, meine Vorstandskollegen und alle die mitgeholfen haben, dass diese schöne Veranstaltung so gut gelingen konnte. Es hat sich gelohnt, ein schöner Tag für unser Land und unsere Partei! Einen schönen Sonntag Euch allen!
+++ CO2-Steuer: Wirkungslos fürs Klima - schädlich für Arbeitsplätze, Umwelt und Wirtschaft! +++

Über 10 Millionen Menschen sind in Deutschland von Kurzarbeit betroffen, mehrere Millionen Bürger an die Rand ihrer Existenz gedrängt und Experten sprechen vom größten Wirtschaftseinbruch seit 1929. Als wäre das nicht genug an Schadensbilanz, will die Regierung im kommenden Jahr den CO2-Preis auf Benzin und Heizöl erhöhen. Eine einfache Mineralölsteuer zum Schröpfen der Steuerzahler scheint der Regierung nicht auszureichen, unter dem Decknamen „CO2-Steuer“ – de facto so etwas wie eine doppelte Mineralölsteuer – werden Bürger und Unternehmer weiter geschröpft. Das wird unweigerlich zu einer weiteren Deindustrialisierung Deutschlands führe und das obwohl Deutschlands Einfluss auf den globalen CO2 mit zwei Prozent der globalen Emissionen vernachlässigbar gering ist! Dieser CO2-Preis dient einzig und allein der Einnahmenmaximierung des Staates und bringt dem sogenannten Klimaschutz gar nichts! Die #AfD lehnt diese #Steuer kategorisch ab! #Bernhard

Das Bundeskabinett hat letzte Woche zentrale Teile des Klimaschutzpaketes auf den Weg gebracht, die die Erhöhung des CO2-Preises auf Benzin, Diesel und Heizöl und Erdgas ab 2021 vorsehen, um den Ausstoß des Klimagases CO2 schrittweise zu verteuern und somit angeblich „klimafreundliche Energien“ attraktiver zu machen, so die offizielle Erklärung.

Doch damit soll einzig und allein die künstliche Aufrechterhaltung der umwelt- und artenschutz zerstörenden Erneuerbaren Energien gesichert werden. Unter dem Deckmantel des Klimaschutzes (oder besser: der Menschheitsrettung) wird den Bürgern dieses Landes immer tiefer in die Tasche gegriffen! Es bleibt ja nicht bei den erhöhten Spritpreisen, sondern diese werden an die Verbraucher weitergegeben, wie durch eine Verteuerung der Waren, so dass der Staat auch hier von den Mehreinnahmen über die Mehrwertsteuer beteiligt ist.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze ist erfreut: "Der höhere CO2-Preis verteuert fossile Brennstoffe und bringt uns den Klimazielen näher". Sie erhofft sich eine Lenkungswirkung beim Verbraucher. „Dann werden sich künftig mehr Menschen beim nächsten Autokauf oder beim nächsten Heizungstausch für die klimafreundliche Variante entscheiden." Ich hingegen befürchte dass den meisten Menschen gar nicht mehr genug Geld dafür zur Verfügung stehen wird!

https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2020/20200520-bundeskabinett-beschliesst-hoeheren-co2-preis.html

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_87916716/klimaschutzpaket-co2-preis-auf-benzin-und-co-soll-ab-2021-steigen.html

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/co2-preis-wirtschaftspolitisch-ist-die-bundesregierung-im-land-der-traeume-angekommen/
„Wiederaufbau“- bzw. „Umverteilungspaket“: Wer verteilt mehr vom deutschen Steuergeld in der Welt?
 
Wenn es darum geht Geld zu verteilen, unsere Interessen zu verhökern und unsere Zukunft auszuverkaufen, da überbieten sich Kommissionspräsidentin von der Leyen und Kanzlerin Merkel inzwischen im Wettlauf. Die Zahlen werden täglich länger, man fügt einfach eine „Null“ nach der anderen hinten ran, rundet immer schön auf die nächste glatte Milliarde auf und schon ist das nächste Umverteilungspaket fertig. Die Pleitestaaten feiern, der deutsche Steuerzahler haftet und unsere Kinder werden ihrer Zukunft beraubt!
 
Aus ursprünglichen 500 Milliarden Geschenkepackung von Merkel und Macron, vornehmlich für die Rotweinstaaten gedacht, will Frau von der Leyen nun 750 Mrd. machen. Bezahlen darf diese Umverteilungsorgie in der Hauptsache der Steuerzahler, denn es ist jetzt schon klar, dass 500 Mrd. als „Zuschuss“ verschenkt werden und 250 Milliarden „nicht von denen zurückgezahlt werden, die es bekommen haben“, sondern gesamtschuldnerisch getilgt wird. Angesichts dieser Zahlen hofft man beinahe darauf, Frau von der Leyen würde sich wieder vermehrt um die Produktion von Händewaschanleitungs-Videos kümmern, statt unsere Staatsfinanzen dem Ausverkauf preis zu geben.
 
Diese erzwungene Umverteilung und Veruntreuung von Steuergeldern und Allmenden ist genau das, was die Spaltung der Gesellschaft und das Misstrauen unter den europäischen Ländern noch weiter vorantreibten. Die Schulden- und Geschenkeunion ist in vollem Gange. Kaum einer übernimmt noch Haftung für die eigene Handlung, sondern findet unter dem Deckmantel der „europäischen Verantwortung“ einen anderen Dummen,  der dafür geradestehen (muss).
Dieser Wahnsinn gehört gestoppt, bevor wir vor dem nächsten historischen Trümmerhaufen stehen! #Bernhard
 
Flüchtlingsausgaben 23,1 Mrd. Euro allein im Jahr 2019 - bis zu 1000 Mrd. insgesamt! +++
 
Die Schadensbilanz der ewigen Kanzlerin wird immer länger. Auch diese Woche wird mit riesigen Summen, bzw. Unsummen, nur so um sich geworfen. Die heutige Summe, auf die ich eingehen möchte, beläuft sich auf 23,1 Milliarden Euro. Für dieses Geld könnten wir in Deutschland einiges bewegen, Stichwort Bildung, Rente, Unterstützung von Familien etc. Die Liste ist lang. Aber nein, diese Summe sind die Flüchtlingsausgaben des Bundes alleine für 2019! Auch im Jahr 2018 lagen die „flüchtlingsbezogenen Kosten“ laut „Handelsblatt“ bei genau 23 Milliarden Euro. Laut einem Bericht der Bundesregierung sind seit 2016 insgesamt 87,3 Milliarden Euro ausgegeben worden! Das sind aber auch „nur“ die wirklich expliziten und direkt erfassten Kosten.
Bernd Raffelhüschen skizzierte bereits 2015 Folgekosten von 1000 Milliarden, selbst die linke FES-Stiftung hielt 400 Mrd. für ein mögliches Folgeszenario. Was die Bundesregierung unseren Bürgern, Steuerzahlern und künftigen Generationen aufbürdet, grenzt an Veruntreuung von Steuergeldern und Volksvermögen! Es kann und darf in diesem Land nicht mehr so weiter gehen! #Bernhard
 
Wie wir alle wissen, bleibt es ja nicht dabei, denn wenn sie erst einmal bei uns leben, kommen noch mehr Kosten auf uns zu. Ich denke u.a. an den Anteil von Ausländern unter den Arbeitslosen. Die Aufnahme von Flüchtlingen ist für Deutschland als Verlustrechnung zu betrachten, auch wenn natürlich immer das Gegenteil propagiert wird.
Laut „Handelsblatt“ entfielen von den rund 23 Milliarden Euro im Jahr 2019 etwa 8,2 Milliarden Euro auf die Bekämpfung von Fluchtursachen, 4,9 Milliarden Euro auf Sozialtransferleistungen, 2,8 Milliarden Euro auf Integrationsleistungen und 0,8 Milliarden Euro auf die Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen im Asylverfahren. Mit 6,3 Milliarden Euro unterstützte die Bundesregierung zudem Länder und Kommunen.
 
Jetzt sollte man meinen, dass auch die linksgrünen Gutmenschen so langsam zur Vernunft kommen, aber nein. Ganz im Gegenteil. So hatte Berlins Innensenator Geisel (SPD) im April gefordert, weitere Menschen aus Griechenland aufzunehmen. Das rot-rot-grün regierte Thüringen ringt auch förmlich um mehr Flüchtlinge, insgesamt 1.000. Wie wir alle wissen, bleibt es ja nicht dabei, wie schon der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn sagte: „Jedem Jugendlichen folgen später im Zuge des Familiennachzugs vier bis fünf weitere Personen, das ist so, das muss man auch offen sagen.“
 
Und auch Hamburg will nach dem Willen von SPD und Grünen künftig mehr Flüchtlinge aufnehmen. Um ein Zeichen für eine Willkommenskultur für Flüchtlinge zu setzen, haben sie vor ein paar Tagen entschieden, ihre Ausländerbehörde in eine Migrationsbehörde umzubenennen. In Berlin heißt die ehemalige Berliner Ausländerbehörde jetzt übrigens Landesamt für Einwanderung. Was uns aber fehlt ist ein Landesamt für Abschiebung.
 
https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/migration-23-1-milliarden-euro-fluechtlingsausgaben-erreichen-erneutes-rekordniveau/25858084.html
+++ Freiheit und Demokratie in Lebensgefahr: Politisch motivierte Gewalt muss gestoppt werden! +++

In Deutschland geht die Angst um. Die Angst, auf dem Weg zu oder direkt auf einer Veranstaltung angegriffen und verletzt zu werden. Was nützt uns Artikel 8 des Grundgesetzes, der uns Versammlungsfreiheit garantiert, wenn wir uns aus Angst vor Übergriffen gar nicht mehr trauen, überhaupt an Veranstaltungen teilzunehmen? Sie werden sicherlich von dem Überfall auf drei Männer Mitte Mai in Stuttgart gehört haben, die auf dem Weg zur Grundrechte-Demonstration von einer Gruppe von etwa 40 Chaoten angegriffen wurden. Einer der Männer, Andreas Z., liegt seitdem im Koma und schwebt in Lebensgefahr. Die Ermittlungen laufen, es gibt jedoch laut Polizei Vermutungen, dass die Tätergruppe dem linken Milieu zuzuordnen ist. Gewalt – und ich betone sowohl von links oder rechts – muss hart geahndet werden! Auch gegen die zunehmende Aggression und starken Autoritätsverlust gegen Polizeibeamte muss dringend etwas unternommen werden, um die Demokratie, unsere Meinungsfreiheit und unseren Rechtsstaat zu sichern! Wo Gewalt und Angst sich ausbreiten, liegen Freiheit und Demokratie auf der Intensivstation! #Bernhard

Im vergangenen Jahr hat es laut der diese Woche vom Innenministerium in Berlin vorgestellten Statistik bundesweit mehr als 41.000 politisch motivierte Straftaten gegeben – ein Anstieg um 14 Prozent seit Einführung der Statistik im Jahr 2001. In Baden-Württemberg wird die Statistik erst in einigen Wochen vorgestellt, aber die Zahl der politisch motivierten Straftaten soll zuletzt zurückgegangen sein.

Dennoch: In Baden-Württemberg gehören laut Verfassungsschutz (Link siehe unten) ca. 880 Personen zu den gewaltorientieren Linksextemisten. Insgesamt ist die Zahl der Linksextemisten in unserem Bundesland auf 2.950 gestiegen. Das sind fast doppelt so viele wie bei den Rechtsextremen mit 1700.

Linksextremismus in Baden-Württemberg laut Landesamt für Verfassungsschutz:
https://www.verfassungsschutz-bw.de/,Lde/1950570

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/241555/
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2020/seit-diesem-samstag-habe-auch-ich-angst/

Polizeiliche Kriminalitätsstatistik des BMI:
https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/kurzmeldungen/DE/2020/05/vorstellung-pks-pmk-2019.html
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitstreiter,

am vergangenen Sonntag haben wir in Stuttgart mit gleichgesinnten Bürgern für die Freiheit, Demokratie und Grundrechte in unserem Land demonstriert. Die Justiz ist unserem Eilantrag gegen das vom Amt für öffentliche Ordnung Stuttgart aus fadenscheinigen Gründen ausgesprochene Demonstrationsverbot gefolgt. Nochmals vielen Dank an alle, die gekommen sind und dafür gesorgt haben, dass diese Veranstaltung solch ein großer Erfolg war. Es war ein wichtiger Tag und ein starkes Zeichen für unser Land und unsere Partei!
Wenn es darum geht, Geld zu verteilen und unsere Interessen zu verhökern, dann überbieten sich momentan Kommissionspräsidentin von der Leyen und Kanzlerin Merkel. Aus der zwischen Merkel und Macron ursprünglich vereinbarten Corona-„Solidaritätsaktion“ von über 500 Milliarden Euro will Frau von der Leyen nun mindestens 750 Milliarden machen. Die Rotweinstaaten feiern, die Deutschen haften, und unsere Kinder werden ihrer Zukunft beraubt!
Nie zuvor hatte unser Land eine Regierung, die den Ausverkauf deutschen Volksvermögens und der Staatsfinanzen so kaltblütig betrieb, wie die Regierung Merkel..
Während durch die Corona-Pandemie Millionen Bürger an den Rand ihrer Existenz gedrängt werden und wir uns in der Rezession befinden, will die Regierung im kommenden Jahr den CO2-Preis auf Benzin und Heizöl erhöhen und die Menschen weiter schröpfen. Diese Steuer dient einzig und allein der Einnahmenmaximierung des Umverteilungsstaates, schadet der Wirtschaft, unseren Arbeitsplätzen und bringt dem sogenannten Klimaschutz absolut gar nichts!
Wir werden nicht locker lassen und unbeirrt weiterkämpfen, denn unser Land hat Besseres verdient, als diese Deutschland-Abschaffer!
Ich wünsche Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund, und ich hoffe darauf, Sie bald wieder live begrüßen zu können!

Es grüßt Sie herzlich
Ihr Marc Bernhard

https://dieafd.de/2020/05/30/wenn-wir-heute-nicht-fur-unsere-freiheit-einstehen-wachen-wir-morgen-in-einer-diktatur-auf/